Jupitersäule

Die über neun Meter hohe Jupitersäule ist ein gutes Beispiel dafür, wie lebendig antike Bauwerke von der Vergangenheit erzählen können. Die Inschrift am Fuß der Säule bringt Licht in ein bewegtes Kapitel römischer Geschichte zur Zeit Kaiser Neros.

Auch das Nebeneinander von römischem und germanischem Götterkult ist an der Säule beispielhaft abzulesen. 28 Reliefs zeigen römische und keltische Gottheiten.

Aktuell ist die Säule, bei der es sich um eine Kopie handelt, aufgrund mangelhafter Standsicherheit abgetragen worden. Sie wird nun segmentweise saniert. Das Original der Jupitersäule befindet sich im Landesmuseum.

Standort

Weiter Informationen