Wissenswertes zu Mainz

Mainz in Zahlen

Einwohner:
206.413 Hauptwohnsitz
209.140 Haupt- und Nebenwohnsitz (Stand: 31.10.2014)
Aktuelle Daten und statistische Informationen

Fläche:
linksrheinisch 9.776 ha
rechtsrheinisch (Amöneburg, Kastel, Kostheim) 2.269 ha
 
Geografische Daten:
50°, 00 Min., 00 Sek. nördlicher Breite
8°, 16 Min., 28 Sek. östlicher Länge
(Bezugspunkt der geografischen Koordinaten: Westturm des Doms)

Höchster Punkt:
Auf der Muhl, Mainz-Ebersheim, 245 m über NN.

Tiefster Punkt:
Rheinufer in Mainz-Mombach, 82 m über NN.

Höchstes historisches Bauwerk:
Dom St. Martin, 84 Meter

Höchstes Gebäude:
Bonifatius-Türme, 95 Meter

Entfernungen:
Rhein-Main-Flughafen Frankfurt: 27 km
Luftlinie Mainz-Frankfurt: 30 km

Stadtteile:
Mainz hat 15 Stadtteile: Altstadt, Bretzenheim, Drais, Ebersheim, Finthen, Gonsenheim, Hartenberg/Münchfeld, Hechtsheim, Laubenheim, Lerchenberg, Marienborn, Mombach, Neustadt, Oberstadt, Weisenau

AKK-Gemeinden:
Die rechtsrheinischen Stadtteile Amöneburg, Kastel und Kostheim wurden 1945 von der amerikanischen Militärverwaltung von Mainz abgetrennt. Seither werden sie treuhänderisch durch Wiesbaden verwaltet, gehören aber de facto bis heute zu Mainz.

Städtepartnerschaften:

Mainz unterhält Städtepartnerschaften und -freundschaften mit elf Städten und Gemeinden: Baku (Aserbaidschan), Dijon (Frankreich), Erfurt (Thüringen/Deutschland), Haifa (Israel), Kigali (Ruanda), Longchamp (Frankreich), Louisville (Kentucky/USA), Rodeneck (Südtirol/Italien), Valencia (Spanien), Watford (England), Zagreb (Kroatien).

Ehrenbürger:
47mal wurde seit 1831 in Mainz die Ehrenbürgerwürde verliehen.

Mainzer Stadtwappen:
Das Wappen der Stadt Mainz zeigt zwei silberne Räder auf rotem Schild, die durch ein Kreuz miteinander verbunden sind.

Fairtrade Stadt
Seit Mai 2013 ist Mainz Fairtrade-Stadt. Weitere Informationen unter www.mainz.de.

Barrierefreie Stadt
Mainz wurde 2005 von der Unesco-Unterorganisation APAJH mit dem Titel "barrierefreie Stadt" ausgezeichnet.

Auszug der Stadtgeschichte

13-12 v. Chr. Die Römer errichten ihr Doppellegionslager auf dem Kästrich
975 - 1011 Erzbischof Willigis - Bau des St. Martins-Domes
um 1000 - 1802 Mainz ist Erzbistum
13. - 15. Jh. Mainz ist freie Stadt
um 1440 Johannes Gutenberg erfindet den Buchdruck mit beweglichen Lettern
1452 - 1455 Gutenberg druckt die Gutenberg-Bibeln in Mainz
1462 Verlust der Stadtfreiheit durch Erzbischof von Nassau. Mainz wird Residenzstadt ohne Selbstverwaltung.
1477 Gründung der Universität
1792/93 Mainzer Republik
1798 - 1814 Mainz gehört zu Frankreich
1815 Mainz wird Festung des Deutschen Bundes
1826 Dampfschifffahrtsgesellschaft für den Mittelrhein wird gegründet (Beginn des Fremdenverkehrs)
1837/38 Beginn der organisierten Fastnacht mit der Mainzer Ranzengarde und dem Mainzer Carneval-Verein.
1872 Große Stadterweiterung (Mainzer Neustadt)
1873 Mainz wird Reichsfestung
1907 - 1938 Erste Eingemeindung (Mombach), danach folgen weitere Stadtteile links- als auch rechtsrheinisch
nach 1918 Entfestigung (Beseitigung sämtlicher Befestigungsanlagen)
2. Weltkrieg Mainz (Innenstadt) zu 80 Prozent zerstört
1945 Mainz wird Hauptstadt von Rheinland-Pfalz. Abtrennung der rechtsrheinischen Stadtteile durch die amerikanische Militärverwaltung.
1946 Wiedereröffnung der Universität Mainz als Johannes Gutenberg Universität
1950 Umzug der Landesregierung und des Landtags von Koblenz nach Mainz
1962 Mainz wird Sitz des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF). Gründung des Stadtteils Lerchenberg.
1969 Drais, Ebersheim, Finthen, Hechtsheim, Laubenheim und Marienborn werden eingemeindet
1975 1000 Jahre Mainzer St. Martins-Dom
1981 Fund von elf Römerschiffen (Reste der spätantiken Mainzer Rheinflotte)
1995 Theodor-Heuss-Brücke (Abschluss der Sanierungsarbeiten)
2000 Mainz feiert den 600. Geburtstag von Johannes Gutenberg
2001 Archäologen finden bedeutende römische Überreste: das Heiligtum des Isis und Mater Magna.
2008 Mainz wird „Great Wine Capital“
2010 Mainz gewinnt Titel "Stadt der Wissenschaft 2011" des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft.

 

Weitere Hintergründe zur Mainzer Stadtgeschichte finden Sie unter www.mainz.de.

Unterkunft buchen

Tourist Service Center

Brückenturm, Rheinstraße 55
Mo.-Fr. 10:00 - 17:00 Uhr
Sa. 10:00 - 15:00 Uhr
Tel.: 06131-242888

Landesmuseum, Große Bleiche 49-51
Di. 10:00 - 20:00
Mi.-So. 10:00 - 17:00
Tel.: 06131-2857-191

tourist(at)mainzplus.com